++ Fitness ja, Busreisen nein: Das ist ab Montag wieder erlaubt ++

Gute Nachricht für alle Sportler: Ab Montag dürfen die Fitnessstudios wieder öffnen, kontaktlose Sportarten dürfen wieder trainiert werden – draußen und drinnen. Und auch die Freibäder dürfen wieder aufmachen. Das geht aus der neuen Corona-Verordnung vor, die die stellvertretende Leiterin der Krisenstabs, Claudia Schröder, am Freitag in Hannover vorgestellt hat.

Im Bereich Tourismus dürfen Hotels und Camping-Plätze ab Montag stärker ausgelastet werden. Fahrrad- und Bootsverleih sind wieder erlaubt, auch Fahrten mit dem Boot. Busreisen aber bleiben verboten, wie Krisenstabs-Vize Schröder sagte, weil dort eine stärkere Enge herrsche als in anderen öffentlichen Verkehrsmitteln. Restaurants und Imbisse sollen ab Montag wieder mehr als die Hälfte ihrer Plätze besetzen dürfen. Spielhallen und Wettbüros sollen ebenfalls wieder öffnen.

Menschen mit Behinderung sollen allmählich in ihre Werkstätten zurückkehren können und auch die Tagespflege soll wieder anlaufen. Auch der Unterricht an den Schulen wird weiter ausgeweitet, in den Kitas soll es jedoch weiterhin nur eine Notbetreuung geben.

Der Besuch von Theatern, Kinos, Opern und Konzerthäusern hingegen bleibt vorerst verboten. Die neue Corona-Verordnung des Landes sieht in diesen Bereichen keine Lockerungen vor. Eine Neubewertung soll zur nächsten Phase des Stufenplans am 8. Juni erfolgen. Auch die Kontaktbeschränkungen bleiben zunächst bestehen. Demnach sollen Treffen mit anderen Menschen aufs Nötigste beschränkt werden.

Weitere Infos zu den Lockerungen unter www.niedersachsen.de

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.