++ Bus-Demo in der City: Private Unternehmer fühlen sich benachteiligt ++

Eigentlich sollen Busse die Menschen schnell von A nach B bringen. Am Dienstag haben über 70 Busse in Hannover aber den Verkehr zeitweise zum Erliegen gebracht – mit einer Protestfahrt von privaten Busunternehmern rund um den Landtag. Und der Protest richtete sich auch gegen die Landespolitik: die Unternehmer fühlen sich gegenüber kommunalen Betrieben benachteiligt, zum Beispiel was die Förderung moderner Busflotten angeht. Das stelle Einige vor existenzielle Probleme, sagte Karl Hülsmann, Vorsitzender der Fachvereinigung Omnibus und Touristik.

Verkehrsminister Bernd Althusmann stellte gestern am Rande der Demo weitere Gespräche in Aussicht. Ziel sei eine weitestgehende Gleichstellung privater und kommunaler Unternehmen.

 

 

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen