++ Krankschreibung per Anruf: Bundesausschuss gibt doch wieder grünes Licht für Ausnahmeregel++

Wer eine Atemwegserkrankung hat und eine Krankschreibung braucht, darf nun doch zuhause bleiben. Eine telefonische Krankschreibung ist wieder möglich. Nach massiver Kritik hat der Gemeinsame Bundesausschuss der Gesundheitsminister*innen seinen Beschluss von vergangenen Freitag wieder zurückgenommen. Er sah eigentlich vor, dass Patient*innen für eine Krankschreibung  wieder in einer Arztpraxis vorstellig werden müssen. Für Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann eine klare Fehlentscheidung. Auch sie hatte den Bundesausschuss aufgefordert die telefonische Ausnahmeregelung im Sinne des Covid -19-Schutzes bis auf weiteres zu verlängern. Wenn Menschen mit Atemwegserkrankungen wieder die Praxen aufsuchen müssen, erhöhe dies das Risiko einer Ansteckung, so die Ministerin. Und zwar für alle Beteiligten.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.